Schachklub Bad Lauterberg

Impressum Archiv Saison Home

Schach in Bad Lauterberg -- Archiv

29.10.2020 - Heute wird im Schachklub Bad Lauterberg die zweite Runde der Blitzmeisterschaft gespielt.

Der heutige Spieltag im Schachklub Bad Lauterberg ist nur ein kurzes Intermezzo des Spielbetriebs. Nach der zweiten Runde der Blitzpartienmeisterschaft, die auf dem Spielplan steht, gibt es wiedereine 14tägige Pause wegen Urlaub im Spiellokal des Vereins. Die Aussichten bei der Kategorie an diesem Donnerstag sind besonders für Jürgen Sablotny und Klaus Sager sehr aussichtsreich. Die Beiden haben im ersten Teilturnier überzeugen können und die beiden ersten Plätze erobert.

Während der Herbstferien lag der Spielbetrieb in den Jägerstuben auf Sparflamme. Sehr deutlich zu beobachten ist die Zurückhaltung vieler Akteure wegen der gesundheitlichen Risiken, die jeder für sich anders beurteilt. Sollten sich die aktuellen Zahlen weiterhin dynamisch entwickeln, ist auch der erneute Abbruch der Saison nicht auszuschließen. Auf den höheren Schachebenen ist dies schon jetzt zu beobachten. Der offizielle Mannschaftsmeisterschaftsbetrieb im Bezirk ist zwar für diese Saison abgesagt, der Bezirksspielleiter hat aber ein Ersatzturnier ausgeschrieben. Großes Interesse daran scheint es nicht zu geben, denn der Meldeschluss ist inzwischen verlängert worden. Auch Bad Lauterberg wird sich daran nicht beteiligen.

Noch eine Ebene höher, im Land werden sogenannte Überbrückungsligen angeboten. Aber auch da ist die Irrealität der Wettkämpfe zu erkennen. Der Name des Vereins sagt nichts mehr über die Spielstärke der dahinterstehenden Mannschaft aus. Spieler, die es niemals in die Aufstellung geschafft hätten, spielen mitunter jetzt im Mittelfeld der Mannschaften.

Wegen der besonderen Situation wird der Jugendwart heute Abend auch mit den Jugendlichen des Vereins eine besondere Vereinbarung für den Spielbetrieb der nahen Zukunft besprechen.

08.10.2020 - Hannes Drygala wird Urkunde des Bauerndiploms überreicht, Heute 2. Runde der Kurzpartienmeisterschaft

Die 32 Steine der Schachbretter hatten am letzten Donnerstag im Schachklub Bad Lauterberg das Nachsehen. Sie wurden kurzerhand mit Skatkarten ausgetauscht. Zu einer gemütlichen Runde des alten deutschen Spiels kamen Mitglieder des Vereins zum jährlichen Ausgleichsport zusammen, wobei die Betonung auf gemütlich liegt. Ohne Druck aber trotzdem mit dem Willen aus den gegebenen Karten das jeweils Beste herauszuholen, kam so auch der ein oder andere Grand zustande.

Heute wird wieder dem Vereinszweck Genüge getan. Die zweite Runde der Kurzpartienmeisterschaft wird ausgespielt. Mit der Bedenkzeit von 15 Minuten pro Partie kamen in der ersten Runde die Herren Jürgen Sablotny, Klaus Sager und Dusan Brkljac am besten zurecht. Heute müssen sie ihre erreichten Ränge bestätigen.

Der Schachbezirk Südniedersachsen hat gerade den Dähne-Pokal ausgeschrieben. Die Spiele werden dezentral mit möglichst geringer Entfernung zwischen den Wohnorten der Gegner als Normalpartien ausgetragen. Die einzelnen Runden werden im KO-System ausgetragen. Der Sieger des Bezirkes qualifiziert sich für den Wettbewerb auf Landesebene.

Bei den Jugendlichen hat am letzten Donnerstag Hannes Drygala das Bauerndiplombestanden. Bei Fragen zu den Zugmöglichkeiten der Figuren, der einzelnen Möglichkeiten die Rochade auszuführen oder taktischen Aufgaben hat er die nötige Punktzahl für die Aushändigung der Urkunde erlangt. Heute geht es wieder ein wenig weiter beim Training, bevor die Herbstferien für eine 14tägige Zwangsunterbrechung sorgen.

01.10.2020 - Bezirksversammlung beschließt, dass die Mannschaftmeisterschaften diese Saison ausfallen. Im Schachklub wird heute Skat gespielt.

Nun hat es auch den Schachsport erwischt. Auf der Bezirksversammlung, am 26.September in Greene bei Kreiensen, wurde der Verzicht auf eine reguläre Mannschaftssaison beschlossen. Mit knapper Mehrheit stimmten die 18 von 22 stimmberechtigten Vereine einem Antrag des Schachclubs aus Bad Salzdetfurth zu. Für den Schachklub Bad Lauterberg bedeutet dies, dass man sich voll auf die Stadt- und Vereinsmeisterschaft sowie die sonstigen im Verein angebotenen Turniere konzentrieren kann.

So war es auch schon am letzten Donnerstag, als es zu drei Paarungen der ersten Runde des Hauptturniers kam. Das Besondere an dieser Runde – alle drei Parteien die die weißen Steine führten konnten gewinnen. Jürgen Sablotny, Dietrich Habel und Reiner Gniffke durften sich dadurch jeweils den ersten Punkt der Saison eintragen lassen. Im Vorfeld wurde vom Spielwart der Turnierplan für die Zeit bis zu den Sommerferien in 2021 ausgeteilt. Daraus geht hervor, dass an diesem Donnerstag für alle interessierten Vereinsmitglieder ein Skatturnierangesetzt ist.

Doch zurück zur Bezirksversammlung. Dort wurde auch der gesamte Vorstand neu gewählt. Manfred Tietze aus Göttingen bekam wieder das Vertrauen für weitere zwei Jahre ausgesprochen, betonte aber in seiner Dankrede, dass dies seine letzten zwei Dienstjahre sein würden. An weiteren Beschlüssen einigte man sich auf die Einsetzung einer Kommission, die die Modernisierung der Bezirkssatzung zur Aufgabe bekommen hat. Vorschläge sollen in einem Jahrvorgelegt werden. Die Bezirks-Jugendmeisterschaft wird im nächsten Jahr in Duderstadt ausgetragen werden. Corona war auch in Greene aktuell. Der Bezirkskassierer konnte nicht dabei sein weil er sich durch einen Kontakt mit einem positiv Getesteten in Quarantäne befand.

24.09.2020 - Heute beginnt in den Bad Lauterberger Jägerstuben die Stadt- und Vereinsmeisterschaft.

Mit Spannung wurde im Schachklub Bad Lauterberg die Auslosung für die erste Runde des wichtigsten Turniers, der Stadt- und Vereinsmeisterschaft, verfolgt. Unmittelbar nach der Auslosung begann dann die Premiere für das diesjährige Blitzturnier. Man einigte sich vorab auf eine Hin- und eine Rückrunde an diesem Abend. Dazu bedarf es einer konstanten Konzentration die auch bei eventuellen Rückschlägen aufrecht erhalten werden muss. Am besten gelang das Klaus Sager. War er schon nach den ersten sechs Spielen an zweiter Stelle, steigerte er seine Performance in der Rückrunde noch und zog am Führenden der Hinrunde, Dietrich Habel, klar vorbei. Auch Jürgen Sablotny war zu einer Steigerung am späten Abend in der Lage, was ihn den dritten Platz einbrachte.

Doch nun zur oben erwähnten Auslosung. Es treffen aufeinander: Jürgen Sablotny gegen Erich Bücker mit der klaren Favoritenstellung des Bad Lauterbergers. Inder zweiten Partie führt Reiner Gniffke die weißen Steine gegen Wilfried Radtke mit ungewissem Ausgang. Bei der dritten Begegnung sind die Aussichten wieder klarer verteilt. Dietrich Habel ist durch seine Leistungsstärke bei jeder Bad Lauterberger Gegnerschaft der Favorit, also auch gegen seinen heutigen Gegner Dusan Brkljac.

Bei den Jugendlichen wird Hannes Drygala sich mit den Aufgaben für das Bauerndiplom auseinandersetzen. Marc Pfeiffer hat die Aufgabebekommen die allgemeinen Eröffnungsregeln zu verinnerlichen. Besonders Jugendliche neigen dazu vermeintlich gute Angriffe zu starten. Dabei wird sehr leicht die Entwicklung der anderen Figuren vernachlässigt. Geht der Angriff dann fehl, fehlen die anderen Figuren für die Verteidigung. Das alles passiert ab 17.30 Uhr in den Jägerstuben.

17.09.2020 - Jürgen Sablotny gewinnt die erste Runde der Kurzpartienmeisterschaft.

Jürgen Sablotny war beim ersten Turnier des Schachklubs Bad Lauterberg der große Triumphator. In der ersten Runde der Kurzpartienmeisterschaft gab er von fünf gespielten Partien lediglich einen halben Punkt ab und konnte sich so vor Klaus Sager und Dusan Brkljac als Erster in die Siegerlisten der neuen Saison eintragen. Zum Trost für die Mitstreiter --- es gibt noch sieben Folgeturniere in dieser Kategorie und es dürfen vier gestrichen werden.

10.09.2020 - Die neue Schachsaison beginnt am 10. September mit der ersten Runde zur Kurzpartienmeisterschaft.

Am letzten Donnerstag gab es im Schachklub Bad Lauterberg das letzte Spaßturnier während der langen Sommerpause. Ab heute wird es ernst. Mit der ersten Runde der Kurzparienmeister-schaft beginnen die ernsten Auseinandersetzungen in der örtlichen Schachszene. 15 Minuten Bedenkzeit stehen beiden sich gegenüber sitzenden Schachspielern zur Verfügung. Danach muss die Partie beendet sein. Das bedeutet, dass nicht nur das Gehirnschmalz, sondern auch das schnelle Erkennen der Stellungseigenheit entscheidet. Dabei kommt es zwangsläufig zu Fehlentscheidungen, die in der Regel auch die andern Mitstreiter im Raum mitbekommen, denn Schachspieler, auch Schachspielerinnen, neigt(en) dazu dies in einem Ausruf von Ent-täuschung über die eigene Fehlleistung für andere hörbar zu machen.

Die Jugendlichen hatten beim Trainingseinstieg in der letzten Woche eine außergewöhnliche Situation zu bewältigen. Sie mussten sich mit dem Vorsitzenden im Simultanspiel auseinandersetzen. Auch der Spaß kam nicht zu kurz. Am Ende der Trainingsstunde entschieden sie selbst wie sie mit dem Schachbrett umgehen wollten.

Es ist zwar noch ein wenig hin, die Ligen starten am 15. November, aber schon jetzt wird im Hintergrund an den Beginn der Mannschaftsmeisterschaften im Schachbezirk Südniedersachsen gebastelt. Bad Lauterberg tritt in der Bezirksklasse an. Die antretenden Mannschaften sind allesamt bekannt. Der ESV Rot-Weiß Göttingen mit seiner zweiten Mannschaft ist aus der Bezirksliga dazugestoßen. Apropos Bezirksliga. Durch den Corona bedingten Abbruch der Saison gibt es die Besonderheit, dass in ihr nach den derzeitigen Planungen zwölf Mannschaften antreten werden. Noch ist ein wenig Zeit für Veränderungen. Vielleicht erfährt man ja auf der für den 26. September geplanten Jahres-hauptversammlung des Bezirkes mehr.

03.09.2020 - Termine für Schach-Wettbewerbe stehen fest

Beim Schachklub Bad Lauterberg laufen zurzeit die Planungen für die kommende Saison. Im September beginnen die Kurzpartien- und die Blitzmeisterschaft sowie auch die Stadt- und Vereinsmeisterschaft. Bei den Erwachsenen stehen die ersten Termine fest. Am 10. September steht die erste Runde der Kurzpartienmeisterschaft auf dem Programm. Eine Woche später, am 17. September, folgt die erste Runde der Blitzmeisterschaft.

Der Beginn der Stadt- und Vereinsmeisterschaft ist für den 24. September vorgesehen. Hierfür müssen in den nächsten Tagen die Zusagen von den Teilnehmern eingesammelt werden. Bei der Hauptversammlung im März wurde beschlossen, die Siegerehrung künftig mit der Jahreshauptversammlung zusammen zu gestalten. Dadurch ist der für die Siegerehrung vorgemerkte Termin frei. Es ist geplant, das jährliche Skatturnier an diesem Tag durchzuführen

Am heutigen Donnerstag zwischen 17.30 Uhr und 18.30 Uhr beginnt das Training für die Jungend. Eine Überraschung erwartet die Nachwuchskräfte: Am ersten Tag nach der Sommerpause wird sich der Vereinsvorsitzende Wilfried Radtke um sie kümmern.

Die Ergebnisse, die die Schachspieler bei offiziellen Veranstaltungen erzielen, werden bewertet. Die dann errechnete Zahl wird als DWZ-Zahl ausgewiesen. Zu Saisonbeginn starten die aktiven Spieler des Schachklubs wie folgt: Dusan Brkljac (1.548), Erich Bücker (981), Reiner Gniffke (1.617), Dietrich Habel (1.894), Yannick Hesse (1.288), Wilfried Radtke (1.400), Jürgen Sablotny (1.595) und Martin Wicke (1.361). Besonders während der Verbandsspiele können die Zahlen verbessert, aber auch verschlechtert werden. Bad Lauterberg tritt diese Saison in der Bezirksklasse an. Voraussichtlich im November werden die ersten Spiele stattfinden können.


03.09.2020